DOSB - Olympiamannschaft

Bühne

Olympic Weekly

Skispringer Eisenbichler startet gut in Vierschanzentournee

In unserem Olympic Weekly schauen wir jede Woche auf das zurück, was in der Vorwoche im olympischen Sport passiert ist - selbstverständlich mit Fokus auf unsere deutschen Athletinnen und Athleten.

Skispringen

Zum Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf beendete Markus Eisenbichler als Sechster und bester Deutschen den Wettbewerb. Die weiteren DSV-Springer kamen nicht so gut über den Bakken. Richard Freitag wurde 14., Andreas Wellinger folgte auf Position 15. Dahinter platzierte sich Stephan Leyhe auf Platz 17. Vorjahressieger Severin Freund kam nicht über Platz 20 hinaus, den er sich punktgleich mit Andreas Wank teilte. Karl Keiger wurde 27.

Auch beim Springen im Garmisch-Partenkirchen verpasste Eisenbichler das Podium knapp. Am Ende verhinderte bei ihm eine etwas schwäche Landung ein noch besseres Ergebnis.  Zudem gelang Sephan Leyhe mit dem 8. Rang ein starkes Ergebnis. In einem Einzelspringen ist dies bislang seine beste Platzierung. Wellinger wurde 13., Freitag 15. Severin Freund musste sich mit Platz 21 begnügen. Andreas Wank wurde 26., Karl Geiger 28.

Biathlon

Beim Biathlon auf Schalke feierten die deutschen Biathleten erstmals einen Doppelerfolg beim Show-Event vor rund 38.000 Zuschauer. In Abwesenheit der Weltcup-Führenden Laura Dahlmeier gewannen Simon Schempp und Vanessa Hinz die 15. Auflage der World Team Challenge in Gelsenkirchen vor Erik Lesser und Franziska Hildebrandt. Weltcup-Punkte wurden jedoch nicht vergeben. 

Langlauf

Durch ihren Halbfinaleinzug bei den Sprints in Val Münstair zum Auftakt der „Tour de Ski“ haben sich Sandra Ringwald auf Position acht, Hanna Kolb auf Position zehn und Thomas Bing, ebenfalls auf Position zehn, die WM-Qualifikation gesichert. 

Bei der zweiten Etappe, dem Langlauf-Massenstart, belegte Nicole Fessel als beste Deutsche den 12. Platz.

Beim Massenstart der Männer holte Tim Scharnke die beste Platzierung für die deutschen Herren auf Platz 24., Florian Notz wurde 30.

Slalom

Beim Slalom in Semmering holten vier deutsche Damen Weltcup-Punkte. Maren Wiesler kam als beste Deutsche auf den 17. Latz. Elisabeth Wilibald, die sich im zweiten Durchstark deutlich steigerte, wurde 19. Christina Geiger wurde 21., Lena Dürr 25.

Disclaimer

Die Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir versuchen mit dem Olympic Weekly Olympia-Fans einen Überblick über das Wichtigste aus der vergangenen Woche zu liefern. Mehr und ausführlichere Informationen zu den einzelnen Sportarten gibt es auf den jeweiligen Verbandsseiten. 

Lesen Sie auch

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Schließen